Beispiele für aktuelle Arbeiten:

Umrichterbetrieb von Asynchronmaschinen

Ausgehend von der harmonischen Analyse der Speisespannung (bzw. des Speisestromes) werden aus dem Ersatzschaltbild der Asynchronmaschine unter Berücksichtigung der Stromverdrängung Zusatzverluste und Pendelmomente berechnet.

Umr_Bild1

Eingaben: Zum Seitenanfang

Umr_Bild2

Ergebnisse: Zum Seitenanfang
Temperaturverteilung stationär / dynamisch

Dem Aufbau der elektrischen Maschine und der Kühlart entsprechend wird flexibel ein Ersatzschaltbild mit konzentrierten Elementen (Verlustquellen, thermischen Kapazitäten und Widerständen) aufgebaut. Dazu wurde eine Modelica-Bibliothek mit einfachen Elementen zur Modellierung von Kühlmittelströmen entwickelt.
Herzlichen Dank an Martin Otter!

SimHed_Bild1

Eingaben: Zum Seitenanfang

SimHed_Bild2

Ergebnisse: Zum Seitenanfang
Analyse von Wicklungen

Definiert durch die Verteilung der Windungen auf die Statornuten wird die Felderregerkurve erstellt und analysiert. Berechnet werden auch Wicklungsfaktor und Oberwellenstreuung.

Wicklg_Bild1

Zum Seitenanfang
Anlauf von Asynchronmotoren

Unter Berücksichtigung des Spannungsabfalles an den Zuleitungsimpedanzen zufolge des Motor-Anlaufstromes beschleunigt das Drehmoment des Motors abzüglich des Lastmomentes die trägen Massen des Antriebs.

Anlauf_Bild1

Eingaben: Zum Seitenanfang

Anlauf_Bild2

Ergebnisse: Zum Seitenanfang
Verluste bei Lastspielen

Aus dem T-Ersatzschaltbild der Asynchronmaschine werden für jeden Zeitabschntt des Lastspieles die Verluste berechnet;
dabei werden die Verluste und die Reaktanzen an die im Umrichterbetrieb sich ändernde Sättigung angepaßt.
Ziel ist eine Typenleistungsbestimmung aus dem Lastspiel bzw. eine thermische Kontrolle des gewählten Motors.

Lastspiel_Bild1

Eingaben: Zum Seitenanfang

Lastspiel_Bild2

Ergebnisse: Zum Seitenanfang
Aktive Kompensation von Spannungsabfällen

Nicht nur Wirk-, sondern auch Blind- und Oberschwingungs-Ströme verursachen unerwünschte Spannungsabfälle an den Zuleitungsimpedanzen. Dieses Tool demonstriert die Wirkung der gezielten kompensierenden Einspeisungen von Blind- und Oberschwingungs-Strömen.

Komp_Bild1

Eingaben: Zum Seitenanfang

Komp_Bild2

Ergebnisse: Zum Seitenanfang
Simulation von Dioden-Gleichrichtern

Mit einer Modelica-Simulation können die Netzbelastung und die Zwischenkreisspannung eines Diodengleichrichters unter verschiedenen Netzbedingungen und Belastungen bestimmt werden.

Rect_Bild1

Eingaben: Zum Seitenanfang

Rect_Bild2

Ergebnisse: Zum Seitenanfang
Dynamische Simulation von Asynchron-Motoren

Eine Modelica-Bibliothek zur dynamischen Modellierung elektrischer Maschinen wird permanent weiterentwickelt. Damit können verschiedene Betriebszustände flexibel simuliert werden: Anlauf, Kurzschluß, Laststöße, u.v.m.

ASM_Bild1

Eingaben: Zum Seitenanfang

ASM_Bild2

Ergebnisse: Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Raumzeigertheorie.
Zum Seitenanfang